· 

Wie man Schnittlauch richtig behandelt um ihn wiederverwendbar zu machen

satt grüner Schnittlauch in einem Blumenkasten der auf dem Balkongeländer hängt

Schnittlauch gehört für mich jedes Jahr zur absoluten Standardausrüstung für den kleinen Kräutergarten auf dem Balkon. Sobald es wärmer wird wächst er wie verrückt und man kann ihn über viele Monate hinweg mehrfach ernten. Zumindest wenn man weiß, wie es richtig geht. Hier möchte ich euch meine Tipps mit auf den Weg geben, damit euer Schnittlauch auch wiederverwendbar wird.

Wie sollte man Schnittlauch anpflanzen?

Schnittlauch braucht eigentlich wie die meisten Kräuter drei Dinge: Luft, Licht und Wasser. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass er von allen drei Faktoren nie genug haben kann.

 

Am besten wächst er draußen an einer luftigen Stelle. Er muss nicht den ganzen Tag in der Sonne stehen und kommt auch mit etwas weniger Sonnenstrahlen gut aus.

 

Meistens kauft man den Schnittlauch in einem Plastiktöpfchen. Wichtig ist dass ihr ihn dort rausnehmt und in ausreichend Erde pflanzt, sonst bekommt er zu wenig Luft und geht ein.

 

Ebenso solltet ihr darauf achten, dass das neue Gefäß, in dem ihr den Schnittlauch pflanzt, am Boden Löcher hat. So kann das überschüssige Wasser beim Gießen ablaufen und ihr stellt sicher, dass der Schnittlauch nicht ertrinkt.

Vorgewachsene Schnittlauch Pflanze kaufen oder selbst aus Samen ziehen?

Die besten Erfahrungen habe ich mit den vorgewachsenen Pflanzen aus dem Gartencenter gemacht. Wenn man Schnittlauch aus den Samen heranzieht, muss man dabei einiges beachten und immer wieder die Gefäße wechseln wenn er wächst. Das war mir irgendwann zu umständlich und ich bin auf die vorgewachsenen Pflanzen umgestiegen.

Wie muss man Schnittlauch richtig wässern?

Schnittlauch benötigt relativ viel Wasser. Ich gieße ihn bei warmen Temperaturen wie aktuell im April und Mai täglich. Manchmal im Sommer kriegt er auch eine Dosis jeweils morgens und abends, je nachdem wie heiß es war.

 

Wenn die Sptizen des Schnittlauch gelb werden, ist das ein erstes Anzeichen für zu wenig Wasser.

 

Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

 

Etwa alle 3-4 Wochen gebe ich ein wenig Kräuterdünger in die Gießkanne und wässere die Kräuter damit. Das hilft ihnen beim Wachstum, gerade wenn man den Schnittlauch immer wieder zurückschneidet.

Wie muss man Schnittlauch richtig schneiden bzw. ernten?

An sich ist das keine Kunst und kein Hexenwerk. Dass der Schnittlauch die richtige Größe erreicht hat merkt man daran, dass die Halme sich zur Seite legen - so etwa bei 20cm. Dann kann man ihn mit einem scharfen Messer oder einer Schere ernten.

 

Dabei lasse ich immer 5-10cm vom Boden aus gemessen übrig. Es kommt ein bisschen darauf an, wo sich die Halme teilen. Man sollte darauf achten, dass man über dieser Teilung schneidet, sodass beide nachwachsen können.

Und was tun mit dem ganzen Schnittlauch?

Wenn ihr die Tipps befolgt, könnt ihr über mehrere Monate hinweg den Schnittlauch ernten, etwa alle 2-4 Wochen. Wir leben in einem 2 Personen Haushalt, da kommt man mit einer Pflanze sehr gut zurecht.

 

Wenn er so spriest wie aktuell, ist das wirklich eine Menge Schnittlauch die da zusammenkommt. Deshalb schneide ich ihn nach der Ernte klein und gebe ihn in eine kleine Box, die ich dann in das Tiefkühlfach lege. Frische Kräuter direkt nach der Ernte eingefroren, das funktioniert wirklich super und schmeckt auch nach mehreren Wochen :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0